Landesmannschaftsmeisterschaften

2 Landesmeistertitel und 1 Vizemeister

Sonntag, 05.11.2017

Am Sonntag, den 5.11.17 fanden die Bremer Landesmannschaftsmeisterschaften im Leistungsturnen statt. Die Leistungsturnerinnen der  SAV gingen mit 3 Mannschaften an den Start. Davon eine Mannschaft im Kür Programm und zwei in den Pflichtstufen.

 

 

Katharina Köster, Stella Schönawa, Michelle Ulmann, Lina Buchholz und Anthea-Janice Brancato sicherten sich im Kür Wettkampf mit 146,20 Pkt. deutlich den Titel vor dem Team aus Walle mit 137,10 Pkt. Vor allem am Stufenbarren konnten sich die SAV Mädels einen guten Punktevorsprung ausbauen. Lina und Stella zeigten hier gute Übungen und wurden mit 12,05 Pkt. und 12.00 Pkt. belohnt. Am Boden turnte Stella eine mit Schwierigkeiten gespickte Übung und erhielt hierfür die Tageshöchstnote im Kürbereich, mit 14,15 Pkt.

Im Pflichtprogramm P5-P7 sicherte sich die Mannschaft mit Miriam Mehrtens, Anna Strutz, Jane Hiller, Jacqueline Surop und Anastasija Fonenstil mit 164,45 Pkt. ebenfalls den Titel. Der 2. Platz ging an das Team von der LTS Bremerhaven 161,25 Pkt, gefolgt von Bremen 1860 161,15 Pkt,. Platz 4 ging an den OT Bremen 150,65 Pkt. und Platz 5 an das Team aus Walle 145,20 Pkt.

 

 

 

Die SAV Mädels erturnten an jedem Gerät das beste Mannschaftsergebnis. Die meisten Punkte in diesem Wettkampfe sammelten Anna  55,85 Pkt, Jane 54,65 Pkt. und Miriam 53,55 Pkt. Vor allem am Schwebebalken sammelte dieses Team viele Punkte. Anna sicherte sich die beste Wertung am Sprung mit 12,85 Pkt. und Jane am Boden mit 15,45 Pkt. 

Im Wettkampf (Pflichtprogramm P4- P6) starteten Nisa Özkul, Alexia Veidenheimer, Ecrin Karagöz, Emma Hofgesang und Mila-Malou Brancato. Diese Mannschaft war die jüngste des Wettkampfes und erturnte sich gleich hinter dem Team von Bremen 1860 den Vizemeistertitel. Platz 3 ging an den OT Bremen.

Fleißigste Punktesammlerin in diesem Team war Alexia mit 53, 45 Pkt. Vor allem am Sprung stach sie mit 14,00 von 15,00 Pkt. hervor.

 

 

 

Nisa und Ecrin turnten am Boden super saubere Übungen und wurden mit 14,50 Pkt. und 14,15 Pkt. belohnt. Emma setzte ihre Kraft am Reck ein und bekam mit 13,80 Pkt. die höchste Wertung des Teams an diesem Gerät. Am Balken turnte Mila-Malou eine sichere Übung und bekam 11,95 Pkt.


Osterholzer Sommer Cup 2017

2 goldene Sommer Pokale für die SAV

Sonntag, 27.08.2017

Am 27.8.17 nahmen 21 Leistungsturnerinnen der SAV am Osterholzer Sommer Cup im Gerätturnen teil.

Wahlweise wurden die Pflichtstufen P3- P9 oder Leistungsklasse Kür geturnt.

 

 

Im Jahrgang 2012/2011 hatten die 5 jüngsten des Wettkampfes keine Konkurrenz aus den anderen Vereinen und machten die Plätze unter sich aus. Alle turnten ganz souverän ihren ersten Wettkampf. Platz 1 ging mit 42,50 Pkt. an die jüngste an diesem Tag Ida Mill.
Vor allem am Boden präsentierte sie sich gut und turnte schon eine P5. Platz 2 ging an Nilay Yildiz, die am Reck ordentlich Punkte sammelte. Dritte wurde Lilian Weigel und die Plätze 4 und 5 gingen an Mila Waltersdorf und Elina Veidenheimer. Beide sind erst seit diesem Jahr dabei und konnten ihre Übungen schon sicher im Wettkampf zeigen.

Emma Hofgesang erturnte sich durch ihre guten Leistungen am Reck 13,5 Pkt. und Boden 13,45 Pkt. einen tollen überraschenden 2. Platz. Denn auch Emma hat erst vor wenigen Monaten begonnen zu turnen. Die Plätze 3 und 4 gingen an Ecrin Karagöz und Alexia Veidenheimer. Beide waren etwas nervös am Schwebebalken und das kostete ein paar Punkte. An den anderen Geräten turnten sie saubere und gute Übungen. 8. wurde in der Altersklasse Mila-Malou Brancato.

 

Im Jahrgang 2008/2007 gingen 5 SAV Mädels an den Start. 2 davon gingen volles Risiko und turnten die höheren P Stufen mit schwierigen Elementen, wie Flick Flack am Boden und Handstandüberschlag über den Sprungtisch.  Anna Strutz wurde mit 55,25 Pkt. zweite und bekam für ihre Bodenübung die beste Wertung ihrer Altersklasse. Dies gelang Jane Hiller am Reck mit 15,00 Pkt. von 16,00 Pkt. Leider wurde ihr der Schwebebalken zum Verhängnis. Drei Stürze bedeuteten am Ende Platz 7. Anastasija Fonenstil und Jacqueline Surop turnten einen fehlerlosen Wettkampf und wurden 6. und 8. Platz 10 ging an Nisa Özkul. 

 

Viktoria Fonenstil wurde im Jg. 2006/2005 mit 51,15 Pkt. 6. Sie zeigte solide Übungen, muss aber um vorne mithalten zu können noch schwerere Elemente erlernen. 

In der Leistungsklasse 4 versuchten sich das erste Mal Miriam Mehrtens und Anthea- Janice Brancato. Beide schlugen sich schon ganz gut, müssen aber noch an der Sauberkeit ihrer Übungen pfeilen.

 

Souveräner sah es da bei Lina Buchholz in der Leistungsklasse 3 aus. Nachdem sie am Schwebebalken und Stufenbarren noch führte, musste sie sich am Sprung und Boden ihrer Gegnerin aus Zeven geschlagen geben. Mit 46,75 Pkt. wurde sie gute zweite in ihrer Altersklasse Jg. 2002.

In der derselben Leistungsstufe nur im Jahrgang 2001 – 1998. Sicherte sich Stella Schönawa mit 52,15 Pkt. Rang 1. Vor allem am Balken und Boden baute sie sich durch die vielen schwierigen Elemente an hohen Punktevorsprung auf. Katharina Köster probierte einige neue Elemente am Stufenbarren aus, die ihr leider im Wettkampf nicht gelingen wollten. 47,75 Pkt. bedeuteten Platz 5. Alle anderen Geräte gelangen ihr ebenfalls mit neuen Elementen sehr gut.